TROESTER-Querspritzkopf mit hydraulischer Zentrierung

Die Anforderungen an die Schlauchherstellung – insbesondere im Bereich Automotive – steigen ständig. Neben der Materialauswahl und dem Herstellungsverfahren stellt eine gleichmäßige Wanddickenverteilung über den gesamten Schlauchumfang ein wesentliches Qualitätskriterium dar.

Basierend auf dem umfassenden Know-how aus der Fertigung hochwertiger Spritzköpfe für die Kabelindustrie, sowie der langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Schlauchanlagen, stellt TROESTER ein neues System zur automatischen Wanddickenzentrierung für die Schlauchproduktion vor. Kern des neuen Systems ist ein für die Schlauchproduktion optimierter Umlenkkopf, welcher im vorderen Kopfbereich herkömmlich über eine manuelle Mundstückverstellung mittels Schrauben verfügt, zudem jedoch ein äußerst feinfühliges Schwenken des inneren Werkzeugs (Dornspitze, Spritzdorn) über einen hydraulischen Antrieb ermöglicht.

Im Gegensatz zu bekannten Lösungen, bei denen hydraulisch mit erheblicher Kraft auf das äußere Werkzeug (Mundstück) eingewirkt werden muss, bietet sich bei der neuen Ausführung die Möglichkeit, die Dornspitze relativ leichtgängig und mit höchster Präzision radial zu positionieren. Die Anordnung des hydraulischen Antriebs auf der dem Mischungsaustritt abgewandten hinteren Kopfseite, gewährleistet dabei eine sichere mechanische Funktion der Verstelleinheit im rauen Produktionsalltag.

Katalog:
Querspritzkopf mit hydr. Zentrierung

 


Download

TROESTER Engagement

TROESTER unterstützt

TROESTER stellt aus

Besuchen Sie uns in
Hannover / Germany:
Stand-Nr. 7036, Halle 21

 

Besuchen Sie uns in
Düsseldorf / Germany:
Stand-Nr. 10F60, Halle 10